Sportlichsten Kitas des Landkreises messen sich im Finale der Kindersportwoche

29.05.2019

1.079 Kinder aus 88 Kindergärten nahmen an der elften Auflage der KISWO (Kindersportwoche) teil. Die Gewinner kamen zum Finale am 29.05.2019 nach Görlitz.

 

Für das große Finale der Kindersportwoche qualifizierte sich jeweils der sportlichste Kindergarten von jedem der fünf Wettkampforte Ebersbach-Neugersdorf, Niesky, Weißwasser, Görlitz und Zittau. Insgesamt 42 Kinder reisten hochmotiviert und in Teamkleidung zum Schlusswettkampf nach Görlitz an. Aus Löbau kam das AWO Kinderhaus „Sonnenschein“, aus Rothenburg die Kita „Sonnenhügel“, aus Weißwasser die Kita „Waldwichtel“ und aus Zittau die Kita „Knirpshausen“. Die Kita „Bethanien“, Gewinner des Görlitzer Wettkampfes, konnte leider nicht zum Finale anreisen.

 

Nach der Eröffnung traten die Finalisten in sieben unterschiedlichen Staffelwettkämpfen an: „Äpfel ernten“, „Frühjahrsputz“, „Eis essen“, „Angeln“, „fleißige Waldameisen“, Schneeflocken“ und „Schneemann bauen“. Schnell kristallisierte sich die Kita „Sonnenhügel“ aus Rothenburg als Favorit heraus. Doch ab der Hälfte des Wettkampfes wurde es nochmal spannend, als die Kita Knirpshausen aufholte und zwei Spiele als Erster beendete. Sollte es für den Sieg des KISWO-Finales reichen? Am Ende konnte die Kita „Sonnenhügel“ aus Rothenburg das diesjährige Finale für sich entscheiden. Der riesige Wanderpokal schmückt nun zum ersten Mal für ein Jahr die Einrichtung. Auf Rang zwei platzierten sich die Kinder aus der Kita „Knirpshausen“. Platz drei belegte die Kita „Waldwichtel“ aus Weißwasser und Platz vier die AWO Kita „Haus Sonnenschein“ aus Löbau.

 

Zum Abschluss bedankte sich Ringolf Herzog (Vizepräsident des Oberlausitzer Kreissportbundes) für die rege Teilnahme und wünschte allen Nachwuchssportlern auch in der kommenden Schulzeit viele sportliche Erfolge.

 

Foto: KISWO-Finalisten 2019